Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist


Hörprobe

von Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist

Inhaltsangabe

Heinrich von Kleist / Zwei Essays

Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden

Über das Marionettentheater

gesprochen von Richard Heinrich.

Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden:

ist ein Aufsatz des Schriftstellers Heinrich von Kleist, der wahrscheinlich in dessen Königsberger Zeit (1805–06) entstand. Die Schrift war wohl entweder für die Zeitschrift „Phöbus“ oder für das „Morgenblatt für gebildete Stände“ bestimmt, wurde aber erst postum in der Zeitschrift von Paul Lindau (Hg.) Nord und Süd, 1878, Bd. 4, S. 3–7, veröffentlicht. Das Autograph ist verschollen, eine Kopie mit Korrekturen Kleists, die bis 1938 noch vorlag, unterdessen auch.

Über das Marionettentheater:

ist der Titel einer essayistischen Erzählung von Heinrich von Kleist, die erstmals in den „Berliner Abendblättern“ in vier Folgen vom 12.bis 15. Dezember 1810 erschienen ist. Gesprächsweise wird die Frage erörtert, welchen Einfluss Reflexion und (Selbst-) Bewusstheit auf die natürliche Anmut haben. Kleists Aufsatz wurde auch als versteckte Satire auf das Berliner Theater unter August Wilhelm Iffland gedeutet. (Quelle: Wikipedia)

Der Sprecher:
Richard Heinrich, Jahrgang 1972, Theater/Film Schauspieler, u.a. Deutsches Theater, Thalia Hamburg, Volkstheater Rostock, ist auch als Producer und Regisseur tätig. Seit 2012 arbeitet er vorwiegend in seinem eigenen Studio, den Puppy Studios, ist international für verschiedene Kunden und Verlage ebenso als Sprecher für Hörbücher, Hörspiele, Voiceover, Synchron und Dokumentationen tätig. Sein Hör-Feature Hör-Häppchen – Das Original wird regelmäßig auf Antenne Thüringen gesendet.
Für die hoerbuchedition words and music ist er hier erstmals in „Die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden“ von Heinrich von Kleist zu hören.

Coverabbildung: Unter Verwendung einer Abbildung des Gemäldes „Senecio“ von Paul Klee (1922/Ausschnitt)

Die Reihe „Pickpocket Edition“ wurde vom Verlag kreiert, um Mini-Hörbücher in hochwertiger Qualität von bekannten Autoren aus aller Welt für den kleinen Geldbeutel anzubieten. Für 3,99 € (UVP) wird spannende Unterhaltung geboten, die nicht viel mehr kostet, als ein großer Latte macchiato in einem Straßen-Café. Hör-Genuss pur für den kurzen Moment der Entschleunigung im Alltag, interpretiert von Stimmen aus Film- und Fernsehen und der Hörbuchwelt.

 

 

Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist wurde 1777 in Frankfurt an der Oder als Spross eines alten pommerschen Adelsgeschlechtes geboren. Gemäß der Familientradition trat er nach dem Besuch des Gymnasiums 1792 ins Potsdamer Garderegiment ein, beendete die militärische Laufbahn aber 1799 trotz familiären Widerstandes. Er schrieb sich an der Viadrina in Frankfurt/Oder ein, doch auch das Studium brach er bereits nach drei Semestern ab.

Es folgten unstete Jahre, in denen er sich in Paris und der Schweiz, in Königsberg, Dresden und zuletzt in Berlin aufhielt. Sein Dasein war geprägt von existentieller Unruhe und ständiger Glückssuche, die zum Scheitern verurteilt war. 1811 nahm er sich gemeinsam mit Henriette Vogel am Wannsee das Leben.

Das Werk Heinrich von Kleists erscheint angesichts seines Umfangs und seiner Bedeutung wie losgelöst von dieser persönlichen Problematik. Seine Novellen (»Die Marquise von O…«, 1808, »Michael Kohlhaas«, 1810), Erzählungen (»Das Käthchen von Heilbronn«, 1808, »Das Bettelweib von Locarno«, 1810) und Dramen (»Penthesilea«, 1807, »Amphitryon«, 1807) reflektieren gesellschaftliche und menschliche Fragen in scheinbar objektiver Weitsicht und ohne die subjektive Tragik von Kleists Leben erkennen zu lassen.

Bis heute gehören Theaterstücke wie das Lustspiel »Der zerbrochene Krug« (1808) zu den meist inszenierten Werken auf deutschen Bühnen.


Quelle: Heinrich von Kleist – Biografie und Inhaltsangaben
https://www.inhaltsangabe.de/autoren/kleist/

 

 

Richard Heinrich, Jahrgang 1972, Theater/Film Schauspieler, u.a. Deutsches Theater, Thalia Hamburg, Volkstheater Rostock,Sprecher, Producer und Regisseur. Seit 2012 arbeitet er vorwiegend in seinem eigenen Studio, den Puppy Studios, ist international für verschiedene Kunden und Verlage ebenso als Sprecher für Hörbücher, Hörspiele, Voiceiover, Synchron, Erklärfilme, Dokumentationen etc… tätig. Sein Hör-Feature Hör-Häppchen – Das Original ist regelmässig auf Antenne Thüringen zu hören.

Hoerbuchedition words and music, Inhaber Peter Eckhart Reichel, hat schon mit vielen namhaften Schauspielern und Sprechern gearbeitet und Hörbücher produziert u.a. mit Otto Sander, Gerd Wameling, Peter Bieringer, Werner Wilkening, Andreas Mannkopff, u.v.mehr. Umso mehr freut uns die intensive Zusammenarbeit und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Veröffentlichungen.

Mehr Infos über den Verlag finden sie hier: hoerbuchedition words and music

Titel: Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden
Über das Marionettentheater
Originaltitel s.oben
Autor: Heinrich von Kleist
Übersetzer:
Produktion: Puppy Studios Productions
Verlag: hoerbuchedition words and music
gelesen von: Richard Heinrich
Produktionsjahr: Dezember – 2018
ISBN

NA

 

***

Jetzt in allen bekannten Bookstores erhältlich

Nachfolgend finden sie eine Auswahl einiger Shops aufgelistet, in denen sie das Hörbuch als Download käuflich erwerben können. Vielen Dank.

Der Freiheit letzter Atemzug – M. A. Rothman

Der Freiheit letzter Atemzug – M. A. Rothman

Urgewalt – M. A. Rothman

Urgewalt – M. A. Rothman

Darwins Faktor – M. A. Rothman

Darwins Faktor – M. A. Rothman

Operation Tote Hand – M. A. Rothman

Operation Tote Hand – M. A. Rothman

Lawrence Block – Dead Girl Blues

Lawrence Block – Dead Girl Blues

Lawrence Block – Drei am Haken – Matthew Scudder – Buch 2

Lawrence Block – Drei am Haken – Matthew Scudder – Buch 2

Die Quelle in dir – Aus der Leere in deine Unendlichkeit – Fabian – Wollschlaeger

Die Quelle in dir – Aus der Leere in deine Unendlichkeit – Fabian – Wollschlaeger

Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe

Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe

Das Geheimnis der Marie Rogêt – Edgar Allan Poe

Das Geheimnis der Marie Rogêt – Edgar Allan Poe

Der gestohlene Brief – Edgar Allan Poe

Der gestohlene Brief – Edgar Allan Poe

Die Morde in der Rue Morgue – Edgar Allan Poe

Die Morde in der Rue Morgue – Edgar Allan Poe

Der Untergang des Hauses Usher – Edgar Allan Poe

Der Untergang des Hauses Usher – Edgar Allan Poe

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Robert Louis Stevenson

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Robert Louis Stevenson

Charles Dickens – Weihnachtslied – Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens – Weihnachtslied – Weihnachtsgeschichte

Lawrence Block – Die Sünden der Väter – Matthew Scudder – Buch 1

Lawrence Block – Die Sünden der Väter – Matthew Scudder – Buch 1

Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist