Erstveroeffentlichung - 9. März 2019


Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe


Hörprobe

von Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe

Inhaltsangabe

Der erste Detektiv: Die komplette Auguste Dupin-Trilogie
von Edgar Allan Poe.

Die Mordtat in der Rue Morgue | Das Geheimnis der Marie Rogêt | Der gestohlene Brief

gelesen von Richard Heinrich.

Edgar Allan Poe (* 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; † 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland) ist unbestritten der Erfinder der Detektivgeschichte und sein Detektiv Le Chevalier C. Auguste Dupin bereitete die Bühne für exzentrische, logische Privatdetektive wie Sherlock Holmes und Hercule Poirot. Dupin machte seinen ersten Auftritt in Poes Kurzgeschichte „The Murders in the Rue Morgue“ (1841), die weithin als der erste Kriminalroman dieses Genres gilt. Er erscheint erneut in „The Mystery of Marie Rogêt“ (1842) und „The Purloined Letter“ (1844).
Dupin ist kein professioneller Detektiv und seine Motivation, die Geheimnisse zu lösen, ändert sich in den drei Geschichten. Mit dem, was Poe „ratiocination“ nannte, kombiniert Dupin seinen analytischen Verstand mit kreativer Phantasie und versetzt sich gleichzeitig in die Gedankenwelt des jeweiligen Verbrechers. Seine scharfsinnigen Fähigkeiten sind stark genug, um sogar die Gedanken seines Begleiters, des namenlosen Erzählers aller drei Geschichten, lesen zu können.
Edgar Allan Poe schuf den Dupin-Charakter, noch bevor das Wort „Detective“ überhaupt geprägt wurde. Dieser Charakter legte den Grundstein für viele nachfolgende fiktive Detektive, darunter Sherlock Holmes, und sein Erfinder etablierte damit die meisten Elemente des bis heute beliebten klassischen Detektiv-Fiction-Genres.

 

 

Edgar Allan Poe

 

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Theodor Etzel.

Der Untergang des Hauses Usher (The Fall of the House of Usher), ist eine Kurzgeschichte des amerikanischen Autors Edgar Allan Poe, die 1839 in „Burton’s Gentleman’s Magazine“ und 1840 überarbeitet in der Sammlung „Tales of the Grotesque and Arabesque“ erschien.

Edgar Allan Poe (1809-1849), amerikanischer Dichter und Novellist, gilt durch die Erfindung des Chevaliers Auguste Dupin als Vater der Detektivliteratur.

 

ichard Heinrich, Jahrgang 1972, Theater/Film Schauspieler, u.a. Deutsches Theater, Thalia Hamburg, Volkstheater Rostock, ist auch als Producer und Regisseur tätig. Seit 2012 arbeitet er vorwiegend in seinem eigenen Studio, den Puppy Studios, ist international für verschiedene Kunden und Verlage ebenso als Sprecher für Hörbücher, Hörspiele, Voiceover, Synchron und Dokumentationen tätig. Sein Hör-Feature „Hör-Häppchen – Das Original“ wird regelmäßig auf Antenne Thüringen gesendet.
Für die

hoerbuchedition words and music war er bereits in der Pickpocket-Reihe mit dem Titel „Die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden“ und „Über das Marionettentheater“ von Heinrich von Kleist zu hören. Spannend ist auch seine eigene Interpretation des Klassikers: „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson. Ein weiteres Highlight bilden die von Edgar A. Poe verfassten Detektivgeschichten um C. Auguste Dupin, zu denen „Der Mord in der Rue Morgue“, „Das Geheimnis der Marie Rogêt“ und „Der entwendete Brief“ zählen, die alle drei Richard Heinrich exklusiv für die hoerbuchedition words and music eingelesen hat.

Hoerbuchedition words and music, Inhaber Peter Eckhart Reichel, hat schon mit vielen namhaften Schauspielern und Sprechern gearbeitet und Hörbücher produziert u.a. mit Otto Sander, Gerd Wameling, Werner Wilkening, Andreas Mannkopff, u.v.mehr. Umso mehr freut uns die intensive Zusammenarbeit und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Veröffentlichungen.

Mehr Infos über den Verlag finden sie hier: hoerbuchedition words and music

Titel: Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin – Trilogie
Originaltitel Original
Autor: Edgar Allan Poe
Übersetzer: Wilhelm Cremer u.a.
Produktion: Puppy Studios Productions
Verlag: hoerbuchedition words and music
gelesen von: Richard Heinrich
Produktionsjahr: Dezember – 2019
ISBN

NA

Spieldauer

202 Min

 

***

Jetzt in allen bekannten Bookstores erhältlich

Nachfolgend finden sie eine Auswahl einiger Shops aufgelistet, in denen sie das Hörbuch als Download käuflich erwerben können. Vielen Dank.

Der Freiheit letzter Atemzug – M. A. Rothman

Der Freiheit letzter Atemzug – M. A. Rothman

Urgewalt – M. A. Rothman

Urgewalt – M. A. Rothman

Darwins Faktor – M. A. Rothman

Darwins Faktor – M. A. Rothman

Operation Tote Hand – M. A. Rothman

Operation Tote Hand – M. A. Rothman

Lawrence Block – Dead Girl Blues

Lawrence Block – Dead Girl Blues

Lawrence Block – Drei am Haken – Matthew Scudder – Buch 2

Lawrence Block – Drei am Haken – Matthew Scudder – Buch 2

Die Quelle in dir – Aus der Leere in deine Unendlichkeit – Fabian – Wollschlaeger

Die Quelle in dir – Aus der Leere in deine Unendlichkeit – Fabian – Wollschlaeger

Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe

Der erste Detektiv – Die komplette Auguste Dupin-Trilogie – Edgar Allan Poe

Das Geheimnis der Marie Rogêt – Edgar Allan Poe

Das Geheimnis der Marie Rogêt – Edgar Allan Poe

Der gestohlene Brief – Edgar Allan Poe

Der gestohlene Brief – Edgar Allan Poe

Die Morde in der Rue Morgue – Edgar Allan Poe

Die Morde in der Rue Morgue – Edgar Allan Poe

Der Untergang des Hauses Usher – Edgar Allan Poe

Der Untergang des Hauses Usher – Edgar Allan Poe

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Robert Louis Stevenson

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Robert Louis Stevenson

Charles Dickens – Weihnachtslied – Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens – Weihnachtslied – Weihnachtsgeschichte

Lawrence Block – Die Sünden der Väter – Matthew Scudder – Buch 1

Lawrence Block – Die Sünden der Väter – Matthew Scudder – Buch 1

Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist – Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden – Marionettentheater – Heinrich von Kleist